Saalbachelf siegt im Pokal und zum Saisonstart

Erfolgreiche Woche für den TSV Rinklingen

(Rinklingen A.G.) Erfolgreich gestaltete der TSV Rinklingen die vergangen Woche. Zunächst siegte die Saalbachelf im Kreispokal gegen den FSV Büchenau und steht damit zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte im Halbfinale, was wiederum bedeuted, dass das Team nächste Runde am Verbandspokal teilnimmt. Hauptverantwortlich für den 2:1 Sieg waren die Neuzugänge Marvin Bühler und Ante Duzel.
Zum Saisonstart reiste der TSV zur SpVgg Oberhausen. Keine leichte Aufgabe für die Mannschaft von Simon und Tobias Panhölzl, da einige Spieler urlaubsbedingt fehlten und mit dem Absteiger aus der Kreisliga gleich “ein dicker Brocken“ auf dem Programm stand. Rinklingen spielte vom Beginn an aus einer sicheren Abwehr heraus und lies keinerlei Tormöglichkeiten zu.  Schon früh gingen die Gäste in Führung. Alexander Suss setzte sich auf dem rechten Flügel wunderschön durch, flankte nach innen und Ante Duzel musste nur noch einschieben zum 1:0. Die Partie verflachte zunehmend. Rinklingen spielte die zahlreichen Kontermöglichkeiten nicht aus, und die Gastgeber näherten sich nur durch Standards, getreten von Kapitän Patrick Müller, dem rinklinger Tor.
Nach dem Wechsel das gleiche Bild. Oberhausen bemüht doch effektivlos, Rinklingen im Spielaufbau oft zu unkonzentriert. Auch die Wechsel auf Rinklinger Seite, Patrick Schätzle und Max Graessel kamen ins Spiel, verflachten. Als sich kurz vor Spielende (83 Min.) TSV Angreifer Benny Ernstberger im Strafraum durchtankte und uneigennützig auf „Neukapitän“ Dominik Rebmann spielte, dieser zum 2:0 vollendet, schien die Partie entschieden. Weit gefehlt nur drei Minuten später erzielte Robin Kraus den Anschlusstreffer. Mit Glück und Geschick verteidigte der TSV die Führung und konnte über einen gelungenen Saisonstart jubeln. Am Sonntag wartet bereits mit dem FC Untergrombach die nächste schwere Aufgabe für den TSV.